Gesellschaft für Gregorianik-Forschung



 

Die Gesellschaft für Gregorianik-Forschung e.V. wurde am 26. August 2001 mit dem Ziel gegründet, die Ursprünge der gregorianischen Gesänge zu erforschen. Sie ist ein eingetragener Verein und hat den Status der Gemeinnützigkeit mit amtlich anerkanntem wissenschaftlichen Zweck. Der Vorstand des Vereins besteht zurzeit aus Sebnem Yavuz.

Aufgabe der Gesellschaft ist die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen wie Konzerte, Tagungen, Kongresse und Seminare sowie die Organisation diverser anderer Aktivitäten. Sie übernimmt auch die Öffentlichkeitsarbeit.

 

Institut für Gregorianik-Forschung  

Die Gesellschaft ist zudem Trägerverein des ihr angegliederten Instituts für Gregorianik-Forschung. In diesem Institut, das sich auf die freie Mitarbeit von Wissenschaftlern aus verschiedenen Fachbereichen stützt, findet die eigentliche Forschungsarbeit statt.

Verlag ars gregoriana

Um diese Forschungsergebnisse adäquat publizieren zu können und um ein neues Diskussionsforum für die Gregorianik-Forschung aufzubauen, wurde der vereinseigene Verlag ars gregoriana gegründet, in dem im Juni 2002 der erste Band der Reihe „Schriften zur Gregorianik-Forschung“ erschien. Der zweite Band wird in Kürze erscheinen.